Wer arbeitet zusammen?

Wenn Staaten Dinge gemeinsam vereinbaren, halten sie das meist in einem Vertrag fest. 1963 haben einige Staaten einen Vertrag über die Zusammenarbeit am Rhein unterzeichnet. Der heutige Rheinvertrag wurde 1999 von Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Luxemburg und der Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet. Zur Umsetzung der Vereinbarungen, zur Planung und Durchführung der Maßnahmen haben sie eine Kommission eingesetzt. Eine Kommission ist eine Gruppe Menschen, die eine besondere Aufgabe haben. In diesem Fall geht es um den Schutz des Rheins. Deshalb heißt die Kommission auch: Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR). Das Büro der Kommission ist in Koblenz, Deutschland.

Da das Einzugsgebiet aber mehr als nur die Staaten in der Kommission umfasst, wird eng mit Österreich, Liechtenstein und Belgien (Wallonien) zusammengearbeitet. Und ein ganz kleiner Teil des Einzugsgebiets liegt in Italien. Da dort fast niemand wohnt, arbeitet Italien nicht in der IKSR mit.

IKSR, Koblenz (D) Foto: IKSR
IKSR, Koblenz (D)
Foto: IKSR
Sicht auf den Rhein vor dem IKSR-Sekretariat in Koblenz Foto: D. van Rossum
Sicht auf den Rhein vor dem IKSR-Sekretariat in Koblenz Foto: D. van Rossum